Skip to main content

Dosiertechnik / AMAKOS®

HOFMANN Dosiersysteme erfüllen auch strengste Forderungen und Auflagen in der Markiertechnik hinsichtlich der Einhaltung und Nachprüfbarkeit vorgegebener Werte.

Verfügbare Applikationstechniken:
· Kaltfarben
· 2K-Kaltplastiken
· Spritzbare 2K-Kaltplastiken
· Thermoplastiken
· Spritzbare Thermoplastiken

 

Geschwindigkeitsproportionale Applikation von Markierungsstoffen mit Automatischer KOnstanthaltung der Schichtdicke.

Verfügbare Applikationstechniken
  • Kaltfarben
  • 2K-Kaltplastiken
  • Spritzbare 2K-Kaltplastiken
  • Thermoplastiken
  • Spritzbare Thermoplastiken

Konstante Schichtdicke trotz wechselnder Markierungsgeschwindigkeiten.

Gleichbleibende Fördermenge, unabhängig von der Drehzahl pro Minute, vom Druck und von der Viskosität des Materials.

Keine Pulsationen (ohne Pulsationsdämpfer).

Kein fortschreitender Verschleiß, der die Fördermenge absinken lässt und regelmäßige Eichungen und Nachjustierungen erforderlich machen würde.

Bekannt geworden ist die Technik 1980 unter dem Begriff AMAKOS®.

AMAKOS® steht für:
Applikation von
Markierungsstoffen mit Automatischer
KOnstanthaltung der
Schichtdicke

Die meisten HOFMANN-Systeme mit Pumpen sind sowohl für die AMAKOS®-Betriebsart als auch für die Non-AMAKOS®-Betriebsart einsetzbar.

 

Das Diagramm zeigt die Geschwindigkeitsbereiche, in denen die Markiergeschwindigkeit verändert werden kann.

A Zerstäuberluft-Spritzverfahren
B Airless-Spritzverfahren
C Airless-Spritzverfahren mit Linienbreitenkonstanthalter

Der Variationsbereich für die Geschwindigkeit bei Airless-Spritzverfahren ist gegenüber Zerstäuberluft-Spritzverfahren eingeschränkt. Die praktikable Höchstgeschwindigkeit beträgt in der Regel das 1,5-fache der praktikablen Mindestgeschwindigkeit. Bei Verwendung des Linienbreitenkonstanthalters ist hier der Faktor 3 möglich.

Kein Problem bei Linienkombinationen mit bis zu drei Pistolen (gilt nicht für Zwei-Komponenten-Materialien). 

Bei Öffnen der zweiten oder dritten Pistole wird die Pumpe auf die Förderung der entsprechenden Materialmenge umgeschaltet.

 

HOFMANN AMAKOS®
Betriebsart für geschwindigkeitsproportionale Applikation.Bei dieser Betriebsart dürfen Sie die Fahrgeschwindigkeit in weiten Grenzen ändern. Die Schichtdicke bleibt trotzdem konstant. Die Aufrechterhaltung der spezifizierten Schichtdicke ist nicht mehr nur abhängig von Geschicklichkeit und Zuverlässigkeit von Spezialisten. AMAKOS®: Vorteile wie HOFMANN Non-AMAKOS®, zusätzlich entfällt die Überwachung der Geschwindigkeit.

 

HOFMANN Non-AMAKOS®
Betriebsart mit unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit einstellbarer konstanter Fördermenge. Erfordert nicht mehr die ständige Überwachung von Druck und Viskosität.

 

Konventionell (druckgesteuerte Pumpen):
Schichtstärke abhängig von Druck, Viskosität, Fahrgeschwindigkeit. Hohe Arbeitsbelastung des Bedieners.

 

HOFMANN Info 277

  • Prospekt Stand der Technik

    Prospekt Stand der Technik

  • Prospekt MALCON4/4E

    Prospekt MALCON4/4E

  • Prospekt Dosiertechnik

    Prospekt Dosiertechnik

  • HOFMANN Info 396 [05/2018]

    HOFMANN Info 396 [05/2018]


    Für Linienkombinationen: Druckbehälter oder Dosierpumpe?

  • HOFMANN Info 277 [11/2014]

    HOFMANN Info 277 [11/2014]


    Airless-Markiertechnik Der entscheidende Unterschied

  • Gleichbleibende Schichtdicke trotz wechselnder Markierungsgeschwindigkeiten!
    Zoom

    Gleichbleibende Schichtdicke trotz wechselnder Markierungsgeschwindigkeiten!

  • AMAKOS<sup>®</sup>: Geschwindigkeitsproportionale Applikation von Markierungsstoffen mit automatischer Konstanthaltung der Schichtdicke
    Zoom

    AMAKOS®: Geschwindigkeitsproportionale Applikation von Markierungsstoffen mit... mehr

  • Für folgende Verfahren und Markierungsmaterialien bietet HOFMANN heute die AMAKOS®-Technik.
    Zoom

    Für folgende Verfahren und Markierungsmaterialien bietet HOFMANN heute die... mehr

Wie können wir Ihnen helfen?

Messagebox Kontaktformular

Messagebox Kontaktformular